Paul Gehring’s Fashion Top Ten: Die Highlights aus 2014

Mit dem Dezember ist der Moment für einen Rückblick gekommen und um Bilanz zu ziehen, was uns 2014 beschert hat. In diesem Jahr haben sich zahlreiche Veränderungen und unvergessliche Momente ereignet, die in die Geschichte eingehen werden und eine in jeder Hinsicht revolutionäre Jugend des 21. Jahrhunderts prophezeien. Zum Abschluss des Jahres haben wir eine Liste der Top Ten mit den nennenswertesten Augenblicken in der Welt der Mode zusammengestellt, die uns auf ewig in Erinnerung bleiben und künftige Innovationen beeinflussen werden.

chanel-spring-2015-show-credit-getty-images

Catwalk: „From in to outdoor“. Eine Neuheit in diesem Jahr waren die Schauplätze für Modeschauen mit Laufstegen in Supermärkten und auf der Straße. Die wichtigste Veränderung war mit Abstand die Rückkehr des Feminismus, wie beispielsweise der Erfolg des Hashtags #freenipple in allen sozialen Netzwerken belegt

bilde_1

Casting: Von der Agentur zu sozialen Netzwerke. Marc Jacobs hat mit seiner Marketingaktion #CastMeMarc die Revolution in der Welt der Castings angeführt. Ziel dieses Hashtags war es, neue Musen für seine F/W-Kollektion 2014 zu finden, eine Mission, die von großem Erfolg gekrönt war.

CalvinKlein

Kleidergröße der Models: Von der 32 zur 40. Die „Perfectly Fit”-Kampagne von Calvin Klein öffnet erneut die Debatte über die Kleidergröße von Mannequins mit dem Model Myla Dalbesio der Kleidergröße 40, die Unterwäsche für das Label präsentiert hat. Obwohl das Model der US-Marke nie den Eindruck eines Oversize-Models erweckt hat, kam die Kampagne dem sehr nahe. Wir hoffen, dass 2015 weitere Beispiele dieser Art folgen und das Thema der Magermodels in der Werbung ein für alle aus der Welt geschafft wird.

makeup-or-no-makeup-blog-benetton-3

Make-up: Ein Hauch von Nichts. Ein weiterer Trend in diesem Jahr war das sogenannte „No-Make-up“, bei dem im Grunde nur das gewaschene Gesicht ohne Make-up jeglicher Art abgelichtet wird. Bei der Modeschau von Marc Jacobs beispielsweise waren sämtliche Models ungeschminkt. Dieser Trend eröffnet eine Debatte, die uns noch 2015 beschäftigen wird, und gibt die Bühne frei für eine Reihe von Produkten, die diesen Effekt mit natürlichen Nude-Tönen imitieren. Wir jedenfalls steigen auf diesen Zug auf, der uns überaus positiv erscheint und der Frau ihre natürliche Schönheit ohne überflüssige Details wiedergibt.

18e1028e96885fc06c74ada8056d3bd7

Alter der Models: Von 18 zu 70. Dieses Jahr wurden wir Zeuge eines Alterssprungs bei den Models diverser Kollektionen. Den wahrscheinlich größten Wandel erlebte die Beauty-Welt, die Anfang des Jahres 2014 durch Kampagnen mit reifen Models wie Helen Mirren und Jessica Lange ihre Blütezeit erreicht hat.

lumbersexual

Männer: Von Metrosexuell zu Lumbersexuell. Die Männer haben im Jahr 2014 ihren perfekten metrosexuellen Look hinter sich gelassen und ihr traditionell ungepflegtes Outfit zurückerobert. 2014 interpretierte den Hipster-Stil neu, welcher nun die Bezeichnung „Lumbersexual“ trägt und die Maskulinität des Holzfäller-Looks in den Vordergrund stellt.

4930--680x0-3

Haarfarbe: Vom Regen zum Regenbogen. Die Haarfarbe war in diesem Jahr ein wichtiger Trend, der die Straßen mit regenbogenfarbenen Frisuren erfüllte.

Cara-Delevingne-shot-by-Terry-Richardson10

Einstellung der Models: Vom Göttinnenstatus zur Spontanität. Die Models sind nicht mehr unzugänglich, sondern geben sich auch für entspannte, spontane und herzliche Kampagnen her. Im Jahr 2014 haben wir beobachtet, wie sich die Mädchen in der Werbung immer warmherziger und menschlicher zeigen. Natürlichkeit wird zum Verkaufsschlager.

iloveit_blog_REVISTAS_MODA

Kommunikation: Von der Zeitschrift zum Blog. Internet eröffnet eine neue Welt der Inspirationen, welche die Leserinnen über Blogs und Instagram erreichen. Zeitschriften sind eine weitere Inspirationsquelle, haben aber längst nicht mehr das Monopol inne, sondern teilen sich das Duopol mit dem World Wide Web.

blogroll_jornadas_blogs_moda

Mode 3.0: Mode everywhere und everytime. Zusammenfassend war es ein Jahr, in der die Mode ihre strategischen Punkte erweitert hat und über die diversen Kanäle der neuen Technologien an die Öffentlichkeit drängt. Wir befinden uns somit in einer Epoche, in der uns die Mode dank Internet und Mobiltelefonen überall hin begleitet.

2 comments… add one

Leave a Comment

Pin It on Pinterest